Tägliches Manna

Anmeldename
Passwort
  Plan der Zeitalter
  Kontakt
  Redaktion
  Oft gestellte Fragen
  Impressum und Datenschutz
  Tägliches Manna
  Die Grundlage unserer Rechtfertigung
  Abrahams Glaube - Vorbild und Gegenbild
  Welche Bedeutung hat das alles?
  Dreieinigkeit?
  Göttliche Gunst
  Unglücke
  Hölle-was ist das?
  Hast Du Jesu Geist?
  Das Wiedersammeln Israels
  Der Lösegeld-Preis
  Restitution
  Die neue Erde
  Die Auferstehung der Toten
  Ein neues Zeitalter kommt
  Die Zeit der Wiederkunft unseres Herrn
  Zeichen der Gegenwart des Königs
  Passendes tägliches Leben des Christen
  Glaube
  Selbstbeherrschung
  Geduld
  Frömmigkeit
  Brüderliche Liebe
  Wachstum der Reben
  Herausgeber
  2021-2018
  2017-2014
  2011-2009
  2008-2006
  2005-2003
  2002-2000
  1999-1997
  1996-1994
  Die Bibelstandarte
  Israel
  Pastor Russell
  Der göttliche Plan der Zeitalter
  Mormonismus, "Zeugen Jehovas", Die Gabe der Sprachen
  Offb. 12 erklärt
  500 Jahre Reformation
  Das Evangelium in einer Nussschale
  Reformationsbewegungen und Denominationen
  Israels Topographie verkündet Gottes Plan
02.12.2021

Und nun, was zögerst du? Stehe auf, laß dich taufen – Apg. 22:16.

In dieser Anrede liegt eine Direktheit, die für alle nachahmenswert ist, die Einfluß auf andere haben und danach trachten, sie auf den richtigen Weg zu bringen. Fordere sie zu unverzüglichem Handeln, zu völligem Gehorsam und zu einem vollen Bekenntnis zum Herrn und zur Wahrheit auf. Wenn sie nicht dazu geneigt sind, sofort gehorsam zu sein, nachdem ihre Augen des Glaubens den Herrn gesehen und ihre Ohren Seine Stimme gehört haben, werden sie es viel weniger nach einiger Zeit sein, wenn die Welt, das Fleisch und der Teufel zu ihnen sagen werden: „Sei kein Extremist, sei gemäßigt, weihe dich nicht völlig dem Herrn. Deine Nachbarn und Freunde werden denken, du seist außer dir; das wird deine Hoffnungen und Aussichten beeinträchtigen und deine Freunde zu Feinden machen. Es wird dich zuviel kosten, gehe langsam“ – Z ’01, 186 (R 2823).

* * *

Saulus von Tarsus scheint gemäß unserer Schriftstelle abgewartet zu haben, bevor er sich der Tätigkeit widmete, zu der ihn seine Verhältnisse, seine Erfahrungen und sein Zustand gerechtfertigt zu haben schienen, bis er vom Boten des Herrn ermutigt wurde, so zu handeln. In dieser Hinsicht ist er ein Beispiel für uns. Wir sollen stillstehen und auf den Herrn harren, selbst wenn unsere Verhältnisse, unsere Erfahrungen und unser Zustand uns vorwärtszudrängen scheinen, bis das Wort des Herrn, sowohl durch seine Grundsätze als auch durch Seinen Geist und Seine Vorsehung, mit der Richtung, in die wir getrieben werden, übereinstimmt. Aber laßt uns wie Saulus nicht zögern, vorwärts zu gehen, nachdem das Wort des Herrn uns zum Voranschreiten auffordert. Es ist eine herrliche Stufe, die in der Charakterentwicklung erreicht ist, wenn wir dem falschen Druck, vorwärts zu gehen, erfolgreich widerstehen und siegreich auf den Herrn harren, bis Er uns dazu auffordert, vorwärts zu gehen, und dann unverzüglich zu gehorchen. Vielleicht werden wir in keinem anderen Punkt des christlichen Charakters häufiger geprüft, besonders wenn wir Führer unter dem Volk des Herrn sind - P ’26, 172.




Parallele Schriftstellen: 2. Mo. 22:29; Mt. 8:21, 22; 19:16-22; Lk. 9:61, 62; Apg. 24:25; Jos. 24:15; 1. Kö. 18:21; Jes. 50:7; 1. Kor. 15:58; 2. Petr. 1:10.

Hymns: 1, 14, 203, 80, 94, 13, 25.
Poems of Dawn, 53: Baptismal Hymn.
Tower Reading: Z ’14, 248 (R 5520).

Fragen: War ich diese Woche bereitwillig gehorsam? Warum? Mit welchen Ergebnissen?

* * *