Tägliches Manna

Anmeldename
Passwort
  Plan der Zeitalter
  Kontakt
  Redaktion
  FAQs
  Impressum und Datenschutz
  Tägliches Manna
  Die Grundlage unserer Rechtfertigung
  Abrahams Glaube - Vorbild und Gegenbild
  Welche Bedeutung hat das alles?
  Dreieinigkeit?
  Göttliche Gunst
  Unglücke
  Hölle-was ist das?
  Hast Du Jesu Geist?
  Das Wiedersammeln Israels
  Der Lösegeld-Preis
  Restitution
  Die neue Erde
  Die Auferstehung der Toten
  Ein neues Zeitalter kommt
  Die Zeit der Wiederkunft unseres Herrn
  Passendes tägliches Leben des Christen
  Glaube
  Selbstbeherrschung
  Geduld
  Frömmigkeit
  Brüderliche Liebe
  Wachstum der Reben
  Herausgeber
  2020-2018
  2017-2014
  2011-2009
  2008-2006
  2005-2003
  2002-2000
  1999-1997
  1996-1994
  Die Bibelstandarte
  Israel
  Pastor Russell
  Der göttliche Plan der Zeitalter
  Mormonismus, "Zeugen Jehovas", Die Gabe der Sprachen
  Offb. 12 erklärt
  500 Jahre Reformation
  Das Evangelium in einer Nussschale
  Reformationsbewegungen und Denominationen
  Israels Topographie verkündet Gottes Plan
14.05.2021

Laßt uns aber die Wahrheit reden in Liebe und in allem hinwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus – Eph. 4:15 - REB.

Was ist das, in Gnade wachsen? Es bedeutet, in der Gunst des Herrn zu wachsen durch eine innige, persönliche Bekanntschaft und geistliche Gemeinschaft mit Ihm. . . . Es ist unmöglich, auf diese Weise in der Gnade zu wachsen, ohne in der Erkenntnis zu wachsen. Denn der eigentliche Zweck einer solchen Gemeinschaft ist es, uns zu einer vollkommeneren Erkenntnis und Bekanntschaft mit dem Herrn aufzubauen - uns in eine engere Gemeinschaft mit dem göttlichen Plan zu bringen und uns das Vorrecht zu geben, „Mitarbeiter mit ihm“ bei der Ausführung dieses Planes zu sein. Wenn wir daher den Herrn lieben, Ihm Gehorsam erweisen und den Wunsch haben, in Seiner Gunst zu wachsen, so studieren wir täglich Sein geschriebenes Wort und sinnen darüber nach. Und so wachsen wir in der Erkenntnis - Z ‘03, 200 (R 3215).

* * *

Die Mission des Christen besteht darin, Gottes Wort zu verkündigen, und dies sollte besonders aus dem Motiv und mit dem Ausdruck der uneigennützigen Liebe ausgeführt werden. Wer die Wahrheit so darstellt, dem werden solche Erfahrungen durch Christus, unserem Haupt gegeben, die ihn dazu befähigen, sich in jedem guten Werk zu entwickeln und bis zur Vollkommenheit zu wachsen - dort wo er sich befindet, und als Erbe des Königreiches - P ’36, 64.




Parallele Schriftstellen: Sach. 8:16; 2. Kor. 4:2; Eph. 4:25; Ps. 32:2; Joh. 1:47; Röm. 12:9; 1. Petr. 1:22; 2:2; 1. Joh. 3:18; Eph. 2:21; 2. Petr. 3:18; Eph. 1:21, 22; 5:23; Kol. 1:18, 19; 2:19.

Hymns: 78, 4, 47, 74, 114, 128, 150.
Poems of Dawn, 243: Woman‘s Mission.
Tower Reading: Z ’16, 323 (R 5977).

Fragen: Was waren die Erfahrungen dieser Woche in Übereinstimmung mit dieser Schriftstelle? Wie wurde ihnen begegnet? Auf was liefen sie hinaus?

* * *