Tägliches Manna

Anmeldename
Passwort
  Plan der Zeitalter
  Kontakt
  Redaktion
  FAQs
  Impressum und Datenschutz
  Tägliches Manna
  Die Grundlage unserer Rechtfertigung
  Abrahams Glaube - Vorbild und Gegenbild
  Welche Bedeutung hat das alles?
  Dreieinigkeit?
  Göttliche Gunst
  Unglücke
  Hölle-was ist das?
  Hast Du Jesu Geist?
  Das Wiedersammeln Israels
  Der Lösegeld-Preis
  Restitution
  Die neue Erde
  Die Auferstehung der Toten
  Ein neues Zeitalter kommt
  Die Zeit der Wiederkunft unseres Herrn
  Passendes tägliches Leben des Christen
  Glaube
  Selbstbeherrschung
  Geduld
  Frömmigkeit
  Brüderliche Liebe
  Wachstum der Reben
  Herausgeber
  2020-2018
  2017-2014
  2011-2009
  2008-2006
  2005-2003
  2002-2000
  1999-1997
  1996-1994
  Die Bibelstandarte
  Israel
  Pastor Russell
  Der göttliche Plan der Zeitalter
  Mormonismus, "Zeugen Jehovas", Die Gabe der Sprachen
  Offb. 12 erklärt
  500 Jahre Reformation
  Das Evangelium in einer Nussschale
  Reformationsbewegungen und Denominationen
  Israels Topographie verkündet Gottes Plan
22.01.2021

Seid stark, und euer Herz fasse Mut, alle, die ihr auf Jehova harret – Ps. 31:24.

Es könnte scheinen, als ob der Widersacher manchmal versucht, uns zu entmutigen, indem er uns Anlaß zum Denken gibt, daß die Prüfungen und Schwierigkeiten des „schmalen Pfades“ der Opferung nutzlos sind und daß wir gleich aufgeben könnten. ... Und auf welche Weise sollten wir bei einem solchen Anlaß handeln? Wir sollten dem Beispiel unseres Herrn folgen, das Angesicht des Vaters suchen und darauf bedacht sein herauszufinden, ob unsere Interessen mit Seinen übereinstimmen oder nicht; auf irgendwelche Zusicherungen bedacht sein, ob wir noch Seine Anerkennung haben, während die Welt uns hassen und fälschlicherweise allerlei Böses gegen uns sagen mag, auf erneute Zusicherungen bedacht sein, daß alles gut mit uns wird, daß der Herr uns einen Anteil an der Auferstehung der Gerechten - zum ewigen Leben – gewähren wird - Z ’01, 79 (R 2773).

* * *

Diejenigen, die auf den Herrn harren, sind solche, die auf Sein Wort und Seine Vorsehung vertrauen. Da Gott auf ihrer Seite ist, dürfen sie guten Mutes sein, wie erschütternd ihre Umstände im Leben auch immer sein mögen, indem sie sich klarmachen, daß sie alle die Stärkung ihres Charakters in der Ähnlichkeit Christi bewirken müssen. Mögen diese Erwägungen sie in jedem guten Wort und Werk zu allem Wohlgefallen in der Sicht dessen, der sie so gütig segnet, ermutigen und stärken - P ’35, 183.




Parallele Schriftstellen: 5. Mo. 31:23; Jos. 1:5-9; 1. Chr. 22:13; 2. Chr. 15:7; 19:11; 32:7, 8; Ps. 25; 27; 31:24; Hes. 2:6; 3:9; Joh. 16:33; Röm. 8:35-39; 1. Kor. 16:13; Eph. 1:19; 3:16; 6:10; Kol. 1:11; 2. Tim. 1:7.

Hymns: 110, 137, 183, 197, 200, 273, 313.
Poems of Dawn, 289: God’s Anvil.
Tower Reading: Z ’13, 309 (R 5329).

Fragen: Bin ich diese Woche ermutigt und gestärkt worden? Wie wurde es zustande gebracht oder gehindert? Was ergab sich daraus?

* * *