Tägliches Manna
  Plan der Zeitalter
  Kontakt
  Redaktion
  FAQs
  Impressum und Datenschutz
  Tägliches Manna
  Die Grundlage unserer Rechtfertigung
  Abrahams Glaube - Vorbild und Gegenbild
  Welche Bedeutung hat das alles?
  Dreieinigkeit?
  Göttliche Gunst
  Unglücke
  Hölle-was ist das?
  Hast Du Jesu Geist?
  Das Wiedersammeln Israels
  Der Lösegeld-Preis
  Restitution
  Die neue Erde
  Die Auferstehung der Toten
  Ein neues Zeitalter kommt
  Die Zeit der Wiederkunft unseres Herrn
  Passendes tägliches Leben des Christen
  Glaube
  Selbstbeherrschung
  Geduld
  Frömmigkeit
  Brüderliche Liebe
  Wachstum der Reben
  Herausgeber
  2019-2018
  2017-2014
  2011-2009
  2008-2006
  2005-2003
  2002-2000
  1999-1997
  1996-1994
  Die Bibelstandarte
  Israel
  Pastor Russell
  Der göttliche Plan der Zeitalter
  Mormonismus, "Zeugen Jehovas"
  Offb. 12 erklärt
  500 Jahre Reformation
  Das Evangelium in einer Nussschale
  Reformationsbewegungen und Denominationen
18.03.2019

Umgürtet die Lenden eurer Gesinnung, seid nüchtern und hoffet völlig auf die Gnade, die euch gebracht wird bei der Offenbarung Jesu Christi – 1. Petr 1:13.

Nachdem ihr „die Lenden eurer Gesinnung“ für ein langes, ausdauerndes und entschlossenes Bemühen „umgürtet“ habt, „seid nüchtern“. Laßt nicht zu, daß ihr erregt werdet und eure ganze geistliche Energie unter dem Einfluß von Aufregung in sehr kurzer Zeit erschöpft wird und dann einen Rückfall in Kälte oder Entmutigung erleidet. Strebt danach, ein langes und geduldiges Ertragen der ganzen Schulung und Prüfung des Glaubens und der Geduld gründlich zu erwägen und sich darauf vorzubereiten. Dies alles ist notwendig, um sich als Überwinder und würdig der gesegneten Belohnung zu erweisen, die „dem, der überwindet“, verheißen ist. Der vor uns liegende Wettlauf soll nicht aus Anläufen bestehen, sondern aus „geduldigem Ausharren in gutem Werke“ – Z ’03, 54 (R 3149).

* * *

Der Christ sollte mit seiner Erkenntnis immer so geordnet stehen, daß er zum Dienst bereit ist. Nicht Impulsivität, sondern nüchterne Nachdenklichkeit sollte seine geistigen Gewohnheiten kennzeichnen. Bei einer solchen Gesinnung wird die ernsthafte Hoffnung auf den angebotenen herrlichen Preis, den er während des Zweiten Advents unseres Herrn erhalten wird, eine beständige Anregung sein, zur Ehre des Herrn zu wirken, zu sein und auszuharren - P ’26, 28.




Parallele Schriftstellen: Lk. 12:34, 35; Röm. 13:13; Eph. 6:14; 1. Thes. 5:6, 8; 1. Petr. 4:7; 5:8; 1. Kor. 1:7; Phil. 3:20; Tit. 2:13; Hebr. 6:18, 19; 2. Petr. 3:12.

Hymns: 21, 25, 32, 58, 92, 216, 320.
Poems of Dawn, 179: Beyond the Shadows.
Tower Reading: Z ’15, 179 (R 5035).

Fragen: Bin ich diese Woche nüchtern gesonnen, zum Dienst bereit und mit der glückseligen Hoffnung erfüllt gewesen oder nicht? Wie wirkte dies auf mich ein?

* * *

Anmeldename
Passwort