Tägliches Manna

Anmeldename
Passwort
  Plan der Zeitalter
  Kontakt
  Redaktion
  FAQs
  Impressum und Datenschutz
  Tägliches Manna
  Die Grundlage unserer Rechtfertigung
  Abrahams Glaube - Vorbild und Gegenbild
  Welche Bedeutung hat das alles?
  Dreieinigkeit?
  Göttliche Gunst
  Unglücke
  Hölle-was ist das?
  Hast Du Jesu Geist?
  Das Wiedersammeln Israels
  Der Lösegeld-Preis
  Restitution
  Die neue Erde
  Die Auferstehung der Toten
  Ein neues Zeitalter kommt
  Die Zeit der Wiederkunft unseres Herrn
  Passendes tägliches Leben des Christen
  Glaube
  Selbstbeherrschung
  Geduld
  Frömmigkeit
  Brüderliche Liebe
  Wachstum der Reben
  Herausgeber
  2020-2018
  2017-2014
  2011-2009
  2008-2006
  2005-2003
  2002-2000
  1999-1997
  1996-1994
  Die Bibelstandarte
  Israel
  Pastor Russell
  Der göttliche Plan der Zeitalter
  Mormonismus, "Zeugen Jehovas", Die Gabe der Sprachen
  Offb. 12 erklärt
  500 Jahre Reformation
  Das Evangelium in einer Nussschale
  Reformationsbewegungen und Denominationen
  Israels Topographie verkündet Gottes Plan
27.02.2021

Eure Mäßigkeit soll allen Menschen bekannt werden – Phil. 4:5 – KJV.

Das griechische Wort, das hier mit „Mäßigkeit“ übersetzt worden ist, scheint den Gedanken zu beinhalten, daß man verständnisvoll ist (Sanftheit), und wir sollten daher nicht zu nachdrücklich auf unsere Rechte Anspruch erheben. Barmherzigkeit und Nachsicht sind sicherlich Eigenschaften, die von allen verlangt werden, die mit unserem Herrn im Königreich sein wollen. Es sollte die Regel bei uns sein, so weit wie möglich Treue in der Erfüllung von allem, was die Gerechtigkeit von uns fordert, auszuüben und Barmherzigkeit in Bezug auf alle Anforderungen der Gerechtigkeit, die wir an andere haben. So werden wir Kinder unseres himmlischen Vaters sein, denn Er ist den Undankbaren gegenüber gütig und barmherzig - Z ‘ 03, 7 (R 3128).

* * *

Wahres Christentum verursacht keinen Fanatismus. Es verschmilzt Weisheit, Gerechtigkeit, Liebe und Macht im Charakter miteinander und ist rücksichtsvoll bezüglich der Rechte anderer. Es ist auch voller Gerechtigkeit und Liebe zu ihnen und mächtig, einen in Übereinstimmung mit diesen Grundsätzen zu erhalten. Es vermeidet deshalb Extreme im Denken, in Wort und Handlung und nimmt in den Lebensangelegenheiten einen Mittelweg ein, wodurch es Sanftheit ausübt, was die Bedeutung des in unserem Text mit Mäßigkeit wiedergegebenen Wortes ist. Es ist treu zu Gott und gerecht zum Menschen. Es erhält die Liebe der Hingabe in Übereinstimmung mit der Beachtung der Rechte anderer und ist deshalb gegenüber allen sanft - P ’30, 30.




Parallele Schriftstellen: Jes. 40:11; 42:3; 2. Kor. 10:1; Mt. 11:29; 23:37; 2. Sam. 22:36; Ps. 18:35; Gal. 5:22; 2. Tim. 2:24-26; Tit. 3:1; Jak. 3:17; Hebr. 2:17, 18; 4:15.

Hymns: 198, 23, 38, 43, 96, 104, 293.
Poems of Dawn, 62: Our Bow of Promise.
Tower Reading: Z ’13, 167 (R 5249).

Fragen: Bin ich diese Woche sanft gewesen? Warum? In welchen Situationen? Was half oder hinderte dabei? Was waren ihre Ergebnisse?

* * *