Tägliches Manna

Anmeldename
Passwort
  Kontakt
  Redaktion
  Oft gestellte Fragen
  Impressum und Datenschutz
  Tägliches Manna
  Die Grundlage unserer Rechtfertigung
  Abrahams Glaube - Vorbild und Gegenbild
  Welche Bedeutung hat das alles?
  Dreieinigkeit?
  Göttliche Gunst
  Unglücke
  Hölle-was ist das?
  Hast Du Jesu Geist?
  Das Wiedersammeln Israels
  Der Lösegeld-Preis
  Restitution
  Die neue Erde
  Die Auferstehung der Toten
  Ein neues Zeitalter kommt
  Die Zeit der Wiederkunft unseres Herrn
  Zeichen der Gegenwart des Königs
  Passendes tägliches Leben des Christen
  Glaube
  Selbstbeherrschung
  Geduld
  Frömmigkeit
  Brüderliche Liebe
  Wachstum der Reben
  Herausgeber
  2022-2018
  2017-2014
  2011-2009
  2008-2006
  2005-2003
  2002-2000
  1999-1997
  1996-1994
  Die Bibelstandarte
  Israel
  Pastor Russell
  Der göttliche Plan der Zeitalter
  Broschüren & Flugblätter
  Offb. 12 erklärt
  500 Jahre Reformation
  Das Evangelium in einer Nussschale
  Reformationsbewegungen und Denominationen
  Israels Topographie verkündet Gottes Plan
03.10.2022

Großen Frieden haben die, die dein Gesetz lieben, und kein Fallen gibt es für sie – Ps. 119:165 – REB.

Wir sollten vermehrt um Gnade, Weisheit und die Früchte des Geistes bitten, um Gelegenheiten dem Herrn und den Brüdern zu dienen und darum, daß wir immer mehr zur Ähnlichkeit von Gottes liebem Sohn heranwachsen. . . . Wer kann unter solchen Umständen bezweifeln, daß der verhießene „Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt“ solche „Herzen“ und deren „Gedanken“ „bewahren“ wird? Dieser Friede würde von sich aus eines der größten Übel, das die Herzen so vieler bedrückt, verscheuchen. Selbstsucht und Ehrgeiz würden in einem Herzen, das so erfüllt ist, wenig Raum finden. Göttlicher Friede kann so in unseren Herzen wohnen und in ihnen regieren, daß die Sorgen und Unruhen der Welt nicht hereingelassen werden, selbst wenn wir von diesen ungünstigen Umständen umgeben sind – ja, selbst wenn der Widersacher uns durch betrogene Mithelfer bedrängt – Z ’04, 24 (R 3304).

* * *

Gottes Gesetz für Sein geweihtes Volk besteht aus Pflichtliebe und selbstloser Liebe. Somit umfaßt es die Vorschriften des Wortes. Aber viele Schriftstellen gebrauchen es in einem viel weiteren Sinn, d.h. es beinhaltet auch die Doktrinen, Verheißungen, Ermahnungen, Prophezeiungen, geschichtlichen Ereignisse und Vorbilder des Wortes, d.h. den Inhalt der ganzen Bibel. Sich am Gesetz des Herrn zu erfreuen, bedeutet im weitesten Sinn des Wortes großes Vergnügen am Nachsinnen über das Gesetz und an seiner Verbreitung und Ausführung zu finden. Diejenigen, die Gottes Gesetz lieben und wissen, daß alle Dinge schließlich zum Guten für sie und für die Menschheit zur Ehre Gottes mitwirken, haben Ruhe des Herzens und des Sinnes. In Prüfungen werden diese vor dem Fallen aus der Gunst Gottes bewahrt und behalten sie somit durch die Hilfe des Wortes des Herrn und Seiner Vorsehung - P ’35, 131.




Parallele Schriftstellen: Ps. 4:8; 25:12, 13; 29:11; Spr. 3:17, 24; Jes. 26:3, 12; 28:12; 32:2; 54:10, 13; 57:1, 2, 19; Lk. 2:14; Joh. 14:27; Röm. 5:1; 8:6; Eph. 2:14-17; Phil. 4:7; Kol. 3:15.

Hymns: 128, 3, 27, 56, 57, 93, 244.
Poems of Dawn, 213: Doubt Him Not.
Tower Reading: Z ’11, 397 (R 4898).

Fragen: Was waren die Erfahrungen dieser Woche in Übereinstimmung mit dieser Schriftstelle? Was waren die Umstände? Was war darin hilfreich oder hinderlich? Was hatten sie zur Folge?

* * *